Kooperative Sprachförderung

Die kooperative Sprachförderung ist ein Baustein in der Palette von Förderangeboten, die zur Vermeidung von Lern- und Verhaltensbeeinträchtigungen an Grundschulen beitragen kann.

Es arbeiten je eine Lehrkraft der Grundschule und eine Lehrkraft des Sonderpädagogischen Förderzentrums zusammen.

Ziele


  • erkennen sprachlicher Beeinträchtigungen
  • erstellen individueller Förderpläne und Förderung
  • Initiierung und Koordination außerschulischer Maßnahmen
  • Gestaltung eines Konzepts für sprachfördernden Unterricht an der gesamten Schule
  • Fortbildungen zum Thema Sprach- und Hörentwicklung