Sie befinden sich hier: Anna-Kittenbacher-Schule Beratung

Beratung

Beratung von Schülern, Eltern und Lehrkräften ist Aufgabe einer jeden Schule. Die Beratung soll den Schülern helfen, eine ihren erkennbaren Fähigkeiten und ihrer Berufung entsprechenden schulische Bildung und Förderung zu erhalten. Eltern und Lehrkräfte unterstützt sie im Umgang mit den Kindern und Jugendlichen. 

Schülerinnen und Schüler mit besonderem Förderbedarf benötigen eine pädagogisch und psychologisch fundierte Beratung, um angemessene Fördermöglichkeiten und schulische Bildungswege kennen zu lernen und nutzen zu können.

Beratung am Sonderpädagogischen Förderzentrum umfasst folgende Aufgabenbereiche:

 

  • Beratung zu sonderpädagogischen Themen
  • Schullaufbahnberatung
  • Berufliche Vorbereitung und Eingliederung



"Stark im Team"

Unter der Bezeichnung "Stark im Team" (S.I.T.) bieten wir in diesem Schuljahr erstmalig ein Interventionsmodell für Schülerinnen und Schüler mit einem akut erhöhten sozial-emotionalen Förderbedarf an.

Im Zeitrahmen von vier Schulstunden täglich (10.00 - 13.00 Uhr) ist jeweils eine Lehrkraft oder unser Schul-Sozialarbeiter für aktuelle Einsätze von den Klassenlehrkräften abrufbar.

Dabei kann Hilfe geleistet werden in Form von Gesprächen, der zeitweisen Herausnahme eines Schülers oder einer Schülerin aus der Klassengemeinschaft mit dem Ziel einer Konfliktlösung oder in Form eines Einsatzes in der Klasse, während die Klassenlehrkraft mit einzelnen Schülerinnen und Schülern Probleme bespricht.

Alle Maßnahmen sind nachhaltig und nachsorgend angelegt und zielen nicht auf eine Bestrafung ab. Das heißt, dass Probleme und Konflikte weiter bearbeitet werden, dass Präsenz auch in den Pausen und im Schulhaus gezeigt wird und dass bei Bedarf Erziehungsberechtigte und weitere Mitarbeiter einbezogen werden.

Die S.I.T. - MitarbeiterInnen orientieren sich dabei an den Grundsätzen der gewaltfreien Kommunikation, des wertschätzenden und empathischen Verhaltens und an der Vermittlung der uneingeschränkten Zugehörigkeit zur Schulfamilie.


Kinderkurs zur Erweiterung sozialer Kompetenzen

Unsere Beratungslehrerin, Frau Alsheimer bietet unter dem Titel "Weder Maus, noch Monster" einen Kinderkurs zu Erweiterung sozialer Kompetenzen an.

Manchmal verhalten wir uns wie ein Mäuschen oder wie ein Monster. Hier geht es darum, dass sich Kinder ihrer Maus- und Monsteranteile bewusst werden und sich für selbstbewusstes Verhalten entscheiden.

Mit Fantasiereisen, Geschichten, praktischen Übungen und Spielen werden Einstellungen und Verhaltensweisen reflektiert und neue erprobt.