Kooperation 2019

Einmal wöchentlich trafen sich die Schüler/innen der MS1 und der 5b von der Georg -Hipp - Realschule, um gemeinsam im Kunstunterricht über Hundertwasser zu lernen. Highlight war die T-Shirt Gestaltung nach Hundertwasser.

Inklusion durch Kooperation

Partnerklasse der Grundschulstufe


Eine Grundschulstufenklasse der Adolf-Rebl-Schule, Förderschwerpunkt geistige Entwicklung, befindet sich seit dem Schuljahr 18-19 an  der Grundschule Niederscheyern. Die Grundschule stellt für diese Klasse die Räumlichkeiten zur Verfügung, das Förderzentrum das Personal und die Ausstattung.

Die Kinder, die das erste bis vierte Schuljahr besuchen, lernen in kooperativen Projekten zusammen, auch gehen sie nach den Herbstferien gemeinsam in das Schwimmbad der Adolf-Rebl-Schule. In der restlichen Zeit findet ein klassenspezifischer und getrennter Unterricht statt, um den jeweiligen Bedürfnissen der Kinder gerecht zu werden.

Die Kinder des Förderzentrums verbringen ihre Pause gemeinsam mit den Kindern der Niederscheyerer Grundschule und nehmen an schulischen Veranstaltungen, wie z.B. Schulfesten, Feiern, aktiv teil.

Alle Kinder lernen in diesen gemeinsamen Schulzeiten viel von einander. Die Schüler der Adolf-Rebl-Schule können sich von Kindern ohne Behinderung Hilfestellung und Anregungen holen und sich Verhaltensweisen abschauen. Sie erleben, dass auch die anderen Schüler bisweilen Schwierigkeiten haben und Hilfe brauchen. Außerdem lernen sie, sich zu vertreten und gleichzeitig anzupassen.

Weitere Kooperationsprojekte

Im Sinne der Inklusion finden seit vielen Jahren gemeinsame Projekte mit der Grundschule Niederscheyern, der Realschule Pfaffenhofen, den Gymnasien in Pfaffenhofen und Wolnzach und dem Kindergarten Ecolino statt.